Modernste Ortungsgeräte.

Feuchtemessungen.

FeuchtemessungenDie Messung der Feuchtigkeitsverteilung gibt dem VEMA-Leckortungsspezialisten einen ersten Eindruck von der Situation vor Ort.
Hierzu werden hochsensible Feuchtemeßgeräte eingesetzt, mit denen zerstörungsfrei Feuchtigkeit in Bauteilen aller Art aufgespürt werden kann.

Der Meßfühler erzeugt ein konzentriertes Hochfrequenzfeld, mit dem die Feuchtigkeitsverteilung in Wänden, Decken und Fußböden berührungslos bis zu einer Eindringtiefe von 120 mm erkundet werden kann.

Komplettservice.

Von der zerstörungsfreien Leckageortung über die Wasserschadenbeseitigung bis zur Wiederherstellung nach größeren Schäden bieten wir einen umfassenden Service.

Die durch ausgetretenes Wasser geschädigten Bauteile wie Wände, Decken (z. B. Holzbalkendecken) oder Böden (z. B. schwimmender Estrich) werden mit modernsten Entfeuchtungsgeräten schnell und fachgerecht getrocknet.


Elektro-akustische Leckortung.

Elektro-akustische Leckortung.Diese Ortungsmethode macht sich die Eigenschaft des aus der Rohrleitung tretenden Wassers zunutze, das Rohr in Schwingungen zu versetzen und dabei am Leckort ein Geräusch abzugeben.

Das Geräusch verbreitet sich entlang des Rohres und überträgt sich auf angrenzende Bauteile, wie z. B. Estrich oder Mauerwerk. Hochleistungsmikrofone verstärken die Geräusche und anhand ihrer Intensität kann der erfahrene und geschulte Spezialist die Leckage punktgenau orten.

Gasprüfverfahren.

Gasprüfverfahren Bei kleinsten Leckagen (z.B. Tropfverlusten) oder drucklosen Durchsickerungen stößt die elektro-akustische Ortung schnell an ihre Grenzen. Denn ohne Ausströmgeräusche fehlt die Grundlage für eine akustische Ortung.
Hier setzt das Gasprüfverfahren als moderne Ortungsmethode ein. Wo Wasser auch unter Druck an Leckstellen nur in Tropfen verloren geht, tritt „dünnflüssiges" Gas in zur Ortung ausreichender Menge aus.
Mit einem hochempfindlichem Meßgerät werden selbst kleinste Mengen des aus dem Leckort strömenden Spezialgases detektiert. So lassen sich auch schwierige Leckagen zuverlässig lokalisieren.

Infrarot-Thermografie.

Infrarot-Thermografie. Infrarot-Thermografie-Messung ist ein Verfahren zur bildlichen Darstellung von Temperaturverteilungen. Bei der Leckortung wird dieses System genutzt, um den Rohrverlauf von Warm- u. Kaltwasserleitungen zu bestimmen.
Mit diesem System kann quasi durch Parkett, Steinzeugböden, Estrich etc. der Trassenverlauf „gesehen" werden. Durch die Deutung auffälliger Temperaturstrukturen können gleichzeitig Rückschlüsse über den Leckort gezogen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Prospekt Leckageortung




Wir sind Ihr Partner.

Seit über 25 Jahren ist die VEMA-Bautentrocknung Partner der großen Wohnungsbaugesellschaften, Hausverwaltungen, Architekturbüros und Versicherungen in ganz Norddeutschland. Sachverstand, langjährige Erfahrung und modernste Meßgeräte garantieren eine Ausführung auf höchstem qualitativem und technischem Niveau.

Kiel
Preetzer Chaussee 59
24222 Schwentinental
Hamburg
Billstraße 28
20539 Hamburg
Rufen Sie uns an:
  • Kiel 0431-87716
  • Lübeck 0451-4792647
  • Flensburg 0461-9041008
  • Hamburg 040-22698749
  • Oldenburg i.H. 04361-509261
  • Heide 0481-8556719
  • Hier finden Sie alle aktuellen Informationen auf einen Blick.
    Die PDF-Dokumente öffnen jeweils in einem neuen Fenster.  

    site created and hosted by nordicweb